So erzielst du dauerhaft Einnahmen mit Affiliate Marketing

So erzielst du dauerhafte Einnahmen mit Affiliate Marketing

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist eine moderne Variante einer sehr alten Idee – eine Provision für einen Verkauf zu erhalten. Sie stellen Ihren Lesern Produkte oder Dienstleistungen von zuverlässigen Unternehmen oder Einzelpersonen vor und erhalten eine Provision auf alle Verkäufe von Kunden, die das Produkt durch den Link auf Ihrer Website kaufen.

Affiliate-Einkommen kann ziemlich attraktiv erscheinen, aber Sie müssen zunächst ein paar Dinge vorweisen, wenn Sie erfolgreich sein wollen.
Wenn Sie beispielsweise noch nicht wissen, wie Sie einen Blog einrichten sollen, dann sollten Sie sich zunächst erst einmal mit Ihrem Blog oder mit Ihrer Website auseinander setzen. Somit sind die Voraussetzungen vorerst:
1) Auf Ihrem Blog werden regelmäßig Inhalte produziert. Sie müssen Ihren Lesern einen großen Mehrwert bieten, um Ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen, bevor Sie anfangen, nach Umsätzen zu verlangen.oder2) Sie verfügen über eine Mailingliste mit mindestens 500 Abonnenten. Wenn Sie mehr als 500 Abonnenten für Ihr Themengebiet begeistern und binden können, haben Sie eine Grundlage mit Ertragspotenzial.Wie werden die Affiliate Marketingblogger bezahlt?Affiliate Marketing
Affiliate-Marketing-Blogger können auf verschiedene Weise bezahlt werden, basierend auf verschiedenen Leistungsfaktoren. Die drei häufigsten Möglichkeiten, Geld zu verdienen durch Affiliate-Marketing sind:

1) Bezahlung pro Verkauf: Dies ist eine provisionsbasierte Zahlungsmethode, bei der Sie eine festgelegte Provision für jeden Verkauf erhalten, der von einem Weiterempfehlungsbesucher von Ihrer Website kommt. Je mehr Umsatz Sie für den Händler generieren, desto mehr Geld verdienen Sie.


2) Bezahlung pro Lead: Die Händler bezahlen Sie jedes Mal, wenn Sie einen neuen Kunden zum Unternehmen bringen. Diese Methode wird verwendet, wenn sich ein Benutzer für ein Programm irgendeiner Art anmeldet – eine Testversion, eine Demo, ein Newsletter, etc.

Bezahlung pro Klick: Klick-Affiliate Marketing bezahlt Ihnen jedes Mal einen gewissen Betrag, wenn ein Besucher auf die Anzeige des Händlers klickt, die sich in Ihrem Blog befindet. Allerdings wird nicht jeder Klick in einen Verkaufsabschluss umgesetzt und kann recht teuer werden, so dass die Pay-per-Click-Methode selten von Händlern angeboten wird.

[magicactionbox id=“162″]

Wie funktioniert Affiliate Marketing für Blogger?

Affiliate Marketing
Dieses System funktioniert, indem es die Zuständigkeiten des Marketings eines Verkäufers auf mehrere Websites verteilt und die Kompetenzen verschiedener einzelner Blogger nutzt, um ihr Publikum für eine wirksamere Marketingstrategie zu gewinnen.
Damit dieser Prozess für Blogger funktioniert, müssen drei verschiedene Objekte der Website berücksichtigt werden:
1) Der Händler oder Werbetreibende
2) Der Blogger
3) Der Verbraucher

Der Verkäufer, ob E-Commerce-Händler, Dienstleister oder großes Unternehmen, ist eine Website mit einem Produkt oder einer Dienstleistung mit dem Ziel zu verkaufen. Das Produkt kann entweder ein physisches Objekt sein, wie z.B. Campingzubehör, oder ein digitales Produkt, wie z.B. ein Online-Kurs. Der Verkäufer vermarktet seine Produkte und Dienstleistungen auf verschiedene Weise, sei es durch Suchmaschinenoptimierung, Pay-per-Click, bezahlte Online-Werbung oder in unserem Fall durch Affiliate Marketing.
Ein Affiliate-Blogger nutzt sein Publikum, um die Produkte des Verkäufers auf eine ansprechende Weise zu vermarkten. Wenn ein Leser das Produkt kauft, erhält der Blogger eine Provision, die auf einem Prozentsatz des Produktpreises basiert.
Wenn der Blogger die Artikelinformationen eines Verkäufers auf seiner Website durch Videos, Social Media-Posts, E-Mails oder andere Kanäle teilt, klickt der Verbraucher über seinen Affiliate-Link und der Blogger erhält eine Gutschrift vom Verkäufer. Blogger sind jedoch mittlerweile gesetzlich dazu verpflichtet, dass sie offenlegen müssen, dass sie Provisionen für die Verkäufe erhalten, die sie generieren.
Die Verbraucher zahlen zu keiner Zeit mehr für das durch Affiliate-Marketing erworbene Produkt – der Anteil des Affiliate-Bloggers am Gewinn ist im Verkaufspreis enthalten. Der Verbraucher schließt den Kauf ab und erhält das Produkt wie gewohnt, unabhängig vom Affiliate-Marketing-System, an dem er beteiligt ist. Somit ergeben sich keine versteckten Kosten für den Endverbraucher.

Die beste Plattform für Affiliate Marketing – Digistore24

Jetzt klicken
Das bei weitem beliebteste Partnerprogramm ist Digistore24. Mit diesem Programm haben Sie die Möglichkeit, einen Link zu einem bestimmten Produkt zu setzen. Die Provisionssätze variieren stark für jeden verkauften Artikel, abhängig davon was der Hersteller für Provisionssätze anbietet. Man kann eine Auszahlungsschwelle setzen und sich über Paypal oder Überweisung auszahlen lassen. Man kann sich für etliche Partnerprogramme anmelden und man benötigt keine Webseite, um Digistore-Produkte zu bewerben. Dies ist heutzutage oftmals bei Influencern bei YouTube auffindbar. Diese stellen ein beliebiges Produkt innerhalb ihres Videos vor und verlinken in der Infobox den Affiliate Link zu dem genannten und umworbenen Produkt.

Affiliate Marketing also ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Geld zu verdienen, Ihre Einkommensquellen zu diversifizieren und passiv Geld zu verdienen. Denken Sie einfach daran, Programme und Produkte auszuwählen, die Sie selbst verwenden und kaufen würden. Die Vermarktung eines miserablen Produkts oder einer Dienstleistung könnte Ihrem Ruf schaden, was Ihnen letztlich auch nur die Besucher Ihrer Website vergrault.

Affiliate Commission via Email Marketing

hier klicken
Das Prinzip des Affiliate E-Mail-Marketings ist das gleiche. Zwei Akteure, ein Verkäufer und ein Partner, kooperieren je nach Nische und Zielgruppe des Produkts. Jeder Teilnehmer erhält seinen eigenen Link, mit dem er das Produkt empfiehlt, aber nicht verkauft. Der Verkäufer verwendet dann diesen Link, um die Umsätze zu verfolgen, die aufgrund der Marketingstrategie des Partners generiert wurden.
Wenn Sie das Affiliate-E-Mail-Marketing ausprobieren möchten, gibt es zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Verkäufer werden oder Affiliate-Mitglied werden.
Als Werbepartner geht es nicht nur um starke Verkaufsfähigkeiten, sondern auch um die Fähigkeit, Ihrem Publikum einen Mehrwert zu bieten. Zuerst einmal müssen Sie verstehen, welche Produkte sie sehr schätzen würden und deshalb kaufen. Dann müssen Sie herauszufinden, welche Themen und Produkte für Sie interessant wären, um sie zu bewerben. Sammeln Sie weiterhin E-Mail-Adressen, um Ihre Verteilerliste zu erweitern. Sie können dies tun, indem Sie kostenlose Angebote, Einladungen zu Webinaren oder kostenlose Kapitel Ihrer Veranstaltungen anbieten. Kombinieren Sie verschiedene Hilfsmittel wie Abonnementformulare und Lead-Angebote, um so viele Personen wie möglich zu erreichen.

 

Willst du eine Strategie um dreistellige Provisionen zu erzielen, dann schaue dir das Power Webinar von Said an, um zu erfahren wie man Besucher in Kunden umwandelt und hohe Provisionen einfahren kann…

 

So bewerben Sie Affiliate-Produkte in Ihrer Verteilerliste

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre Werbeaktion als Affiliate E-Mail-Marketing-Partner zu starten, sollten Sie jedoch noch einige Dinge beachten. Wählen Sie nur die Produkte aus, die Sie selbst für nützlich halten. Ihr Ziel hier ist es, Vertrauen aufzubauen und es nicht auf Ihrem Affiliate-Marketing-Weg zu verlieren. Kombinieren Sie Affiliate-E-Mails mit nützlichen Inhalten und Unterhaltung. So sind beispielsweise Ihre ersten beiden E-Mails einführend; die dritte kann eine E-Mail zum Vorverkauf sein, was logischerweise zu der vierten Werbe-E-Mail führt. Danach können Sie einige lustige Geschichten aus dem wirklichen Leben vorstellen, die mit diesem Produkt oder der gesamten Branche, aus der es kommt, verbunden sind und dann noch einmal eine Werbe-E-Mail versenden. Denken Sie immer daran, dass Ihr oberstes Unternehmensziel darin besteht, dass die Menschen Ihnen und Ihren Empfehlungen vertrauen. Deshalb sollten Sie sich auf hochwertige Inhalte konzentrieren, die für die Leser relevant sind und sich Ihrer Empfehlungen bewusst sind.